Italienische Seele

Caterina Eichmann-Ferrantino, Arbeiterin von 1960–1997 an diversen Orten, u.a. Feldmühle in Rorschach, Stickerei Jakob Senn in Arbon und sia in Frauenfeld, wirft einen Blick auf die positiven wie negativen Seiten der damaligen Arbeitsmigration und die Situation der Italienerinnen und Italiener in der Schweiz. Anbei die Aufenthaltsbewilligung (Nulla osta), mit welcher Caterina Eichmann-Ferrantino in die Schweiz einreiste.