Alleinerziehende Mama

Caterina Eichmann-Ferrantino, Arbeiterin von 1960–1997 an diversen Orten, u.a. Feldmühle in Rorschach, Stickerei Jakob Senn in Arbon und sia in Frauenfeld Arbeit bei Jakob Senn, schildert ihre enorme Arbeitsbelastung; auch nach der Geburt ihres Sohnes arbeitet sie sieben Tage die Woche weiter. Ohne finanzielle Unterstützung zieht sie ihren Sohn alleine auf.