Ferdy Küblers Rennvelo

Diese Reproduktion des legendären roten Renners von Ferdy Kübler wurde von der Firma Galvaswiss in Felben-Wellhausen verzinkt und verchromt. Mit dem Velo des einstigen Fahrradherstellers Tebag gewann Ferdy Kübler als erster Schweizer die Tour de France. 1942 gründete der Unternehmer Fritz Dietsche eine Verzinkerei in Bettwiesen. Als er dort Velo-Lenkräder verchromen liess, kam er auf die Idee, Fahrräder herzustellen, und gründete so 1948 die Tebag AG, eine Schwesterfirma der Verzinkerei Bettwiesen. Der rote Renner von Ferdy Kübler wurde also auch in der Verzinkerei Bettwiesen hergestellt. Die Verzinkerei vergrösserte sich rasch. Weitere Verzinkereien wurden in Wellhausen und später in Aarberg (BE) eröffnet, andere Verzinkereien übernommen. Aus den insgesamt sechs Verzinkereien ging die heutige Galvaswiss AG hervor. Die Verzinkerei in Bettwiesen, welche 1964 noch 235 Beschäftigte aufwies, ist mittlerweile nicht mehr in Betrieb, hat aber mit ihrer Industrie- und Wohnbautätigkeit das Ortsbild von Bettwiesen entscheidend geprägt.